Home » News » Mitteilung vom ESV Präsidenten

Mitteilung vom ESV Präsidenten

Veröffentlicht am 17. November 2021 um 15:42

Liebe Vereinspräsidentinnen und –präsidenten

 

Ich möchte euch darauf hinweisen, dass gemäss dem neuen Waffengesetz, welches am 15. August 2019 in Kraft trat, meldepflichtige Waffen bis zum 14. August 2022 gemeldet werden müssen.

Es bleibt jetzt noch genügend Zeit, die Vereinsmitglieder zu informieren.

Es ist ratsam, Sturmgewehre und Pistolen zu melden, welche man jeweils an Schiessanlässen jeglicher Art mitnimmt.

Die Meldung kann mit den folgenden Formularen unter Beilage einer Kopie eines gültigen Passes oder einer gültigen ID, vorgenommen werden:

 

formular-meldung-feuerwaffen-d.pdf                 /           beiblatt-formular-meldung-feuerwaffen-d.pdf

 

entweder per Post an:        Kantonspolizei Bern, Ressourcen und Dienstleistungen, Fachbereich Waffen, Sprengstoff und Gewerbe, PF, 3001 Bern

oder per E-Mail an:             siu-administration@police.be.ch

 

Ordonnanzwaffen (persönliche Waffen), welche nach Beendigung der Dienstleistung vom Bund zu Eigentum übernommen wurden, müssen nicht gemeldet werden. (Art. 5 Abs. 1 Bst. b WG),

 

Ein Waffenregisterauszug kann ebenfalls per Post oder per E-Mail unter Beilage einer Kopie eines gültigen Passes oder einer gültigen ID, am selben Ort angefordert werden.

Ich habe einen solchen bestellt und nach ca. 1 Woche per Post erhalten. Es funktioniert also. Allerdings stimmen die Angaben bei allen drei aufgeführten Waffen nicht.

Für allfällige Frage und Informationen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung

 

 

Mit Schützengruss

 

Adrian Junker

Präsident Emmentalischer Schützenverband

Unterlagen zum Waffengesetz

 


 »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.